Estnische Volksgemeinschaft     

    Der Gründer der Ortgruppe Geislingen Johannes Västrik mit Johann Nasser

    Die Zusammenkünfte fanden immer im Altenzentrum in der Karlsstraße statt bis der Altentreff aufgelöst
    wurde.

    Feier des Estnischen Nationalfeiertages

    Mit Gesang Fröhlichkeit und Tanz

    Zum Bilder-Archiv
    Aktuelle Bilder 2008    2010  2011 2012 2013 2014
    von den Zusammenkünften im Altentreff, Gasthof zur Traube, Adler und jetzt im Glück Auf Heim.
    das nächste Treffen am 01.06.2019 um 17:00 Uhr im Vereinsheim "Glück Auf" Auchtweide 5,
    Tel.07331/9312045
statt. Wer Interresse hat ist herzlich eingeladen.

Staatsbesuch des Präsidenten Meri im Jahre 2000

Die estnische Nationalflagge ist Blau-Schwarz-Weiss. Über die Bedeutung der einzelnen Farben gibt es unterschiedliche Erklärungen. Das Blau wird mit Treue, Glauben und Ergebenheit in Zusammenhang gebracht; Blau erinnert auch an die Farbe des Himmels, des Meeres und der Seen. Schwarz soll das Symbol für die schwere Vergangenheit der Esten sein; schwarz ist die Erde in der Heimat. Weiss steht für eine hoffnungsvollere Zukunft und das Streben nach geistiger Erleuchtung; Weiss ist auch die Farbe der Birkenrinde und des Schnees.

Bevölkerung

Mit dem Stand vom Januar 2004 hatte Estland 1,351 Millionen Einwohner. Auf der Fläche von 45 227 km2 beträgt die Bevölkerungsdichte somit 30 Einwohner pro km2 - eine der niedrigsten in Europa. Der Anteil der Stadtbevölkerung beträgt 67,5% der Gesamteinwohnerzahl; ein Drittel der Bevölkerung (397 200 Einwohner) wohnt in der Hauptstadt Tallinn.

Fläche

Mit der Fläche von 45 227 km2 ist Estland eines der kleinsten Länder in Europa. Die Gesamtlänge der Grenzen beträgt 1445,4 km, davon sind 768,6 km Küstenlinie und 676,8 km auf dem Festland

.
e-Estland

Die Verkehrszeichen mit dem Symbol @ zeigen den Weg zu den 700 öffentlichen Internet-Punkten mit kostenloser Benutzung von Computern und Internetanschlüssen. Die estnische Regierung legt viel Wert darauf, sowohl größe Städte als auch entfernte Regionen Estlands mit dem Internet zu verbinden. Das estnische Parlament hat den Vorschlag unterstützt, den Zugang zum Internet als eines der Grundrechte der Bürger zu betrachten. Die estnischen Schulen sind bereits mit dem Internet verbunden, ebenso 95 % der Computer in den Staatsbehörden; 80 % der Privatunternehmen haben einen Internetanschluss wie auch 50 % der Heimcomputer. In Estland ist Online-Banking bereits üblich und die Einkommenssteuererklärungen können über das Internet bei der Steuerbehörde eingereicht werden. Den Ausgaben des Staatshaushalts kann über das Internet in der Realzeit gefolgt werden und die nästen Parlamentswahlen im Jahre 2003 plant man online durchzuführen.


11.09.2008 Estnische Gäste aus Übersee waren in Geislingen
 Hier sind die Bilder von der Kranzniederlegung zum 90.sten Jahrestag der Unabhänigkeit von Russland

Diese Gedenktafel wurde am Estnischen Ehrenmal in Geislingen angebracht.


Estland feiert 100 Jahre Unabhängigkeit

    Anregungen und Verbesserungen zum Inhalt werden gerne angenommen


   Zurück zu Ulis Homepage